Hatha Yoga

Maria Luise Jöhri


Dipl. Yogalehrerin SYV/EYU und Mitglied des Schweizer Yogaverbandes (SYV) 

Ich praktiziere seit 1988 Yoga und unterrichte über zwanzig Jahren Hatha-Yoga. Seit 2003 bin ich als Ausbilderin für angehende YogalehrerInnen an der Yoga University in Villeret BE (Ausbildungsstätte des Schweizer Yogaverbandes) tätig. Ausserdem leite ich Stressmanagement-Kurse in Unternehmen und unterrichte Herzkreislaufpatienten zum Thema Atmung und Entspannung im Rahmen der kardialen Rehabilitation am Spitalzentrum in Biel/Bienne.

Aus- und Weiterbildungen:
Diplomierte Yogalehrerin SYV/EYU (4-jährige Ausbildung)
Ausbilderin mit eidg. Fachausweis
Aus- und Weiterbildung in lösungsorientierter Kurzzeitberatung (Coaching)

Fachausbildungen auf folgenden Gebieten:
Yoga in der Arbeit mit Herzkranken nach Dr. Dean Ornish (1-jährige Ausbildung)
Yoga in Gesundheitsförderung und Therapie (1 1/2-jährige Ausbildung)
Yoga während der Schwangerschaft und in der Rückbildungszeit (SYV)
Entspannungstraining mit Yogaelementen für Kinder (EMYK)
Yoga Nidra Tiefenentspannung (SYV)

Weiterbildungsseminare des Schweizer Yogaverbandes, Meditationsretreats und längere Aufenthalte in Indien und Sri Lanka bilden einen wichtigen Bestandteil sowohl meiner kontinuierlichen Weiterbildung als auch meiner eigenen Yoga-Praxis.

ANGEBOT VON MARIA LUISE
PREISE & KONDITIONEN
WOCHENPLAN
KONTAKT & ANMELDUNG

Hatha Yoga
In meinem Unterricht passe ich die Yoga-Übungen an die körperlichen Möglichkeiten der Übenden an. Der Unterricht ist so aufgebaut, dass sowohl AnfängerInnen als auch Fortgeschrittene teilnehmen können. Eine unverbindliche Probelektion ist nach Voranmeldung jederzeit möglich.

Hatha Yoga ist der der Oberbegriff für alle körperorientierten Yogastile. Hatha bedeutet Stärke oder Kraft; damit soll die Anstrengung unterstrichen werden, die notwendig ist, um das eigentliche Ziel - das zur Ruhe kommen des Geistes - zu erreichen. Weiter wird es als Ausdruck der Einheit einander entgegen gesetzter Energien (Sonne und Mond, heiss und kalt, männlich und weiblich etc.) gedeutet.

Die Übungen des Hatha Yoga eignen sich gut, um Verspannungen abzubauen, Kraft, Beweglichkeit und Konzentration zu schulen. Hauptbestandteile des Hatha-Yoga sind Karanas (dynamische Übungsabfolgen), um stagnierte Energien wieder zum Fliessen zu bringen, und Asanas (statische Haltungen), um die Energien gezielt in alle Körperpartien zu lenken. Beides wird in Verbindung mit Pranayamas (Atemübungen) praktiziert, wodurch der gesamte Organismus harmonisiert wird. 

Yoga ist eine über Jahrtausende hinweg bewährte, weltanschaulich neutrale Methode und eignet sich für alle Menschen, die etwas für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun möchten.